Trackday Circuit de Cheneviéres

…oder wofür habe ich eingentlich die Regenreifen mitgenommen? 🙂

Diesen Trackday wollte ich dafür nutzen das Fahrwerk einzustellen und das Motormapping noch etwas zu justieren. Somit ging es am Freitagabend los in richtung Frankreich.

Nach 3.5 Stunden Fahrzeit auf der Strecke angekommen und aufgestellt für die Übernachtung.

Am nächsten Morgen Wagen abgeladen und fertig aufgestellt…
Und als erstes gleich auf die Slicks gewechselt, da das Wetter kaum den Anschein machte dass es zu regen beginnen würde und auch über den Rest des Tages sich nur noch verbesserte.
Es konnte also losgehen 🙂

Wagenabnhame bestanden, Lärmmessung erfolgreich: 93db bei ca. 4500rpm (95db erlaubt) hätte nicht gedacht das der kleine Motor so laut ist!

Ab auf die Strecke!

Die ersten Einstellfahren habe ich nicht gefilmt da dies meist nur 2-3 Runden waren und ich dann wieder von der Stecke gefahren bin um diverse Einstellungen am Fahrwerk vorzunehmen oder das Motormapping anzupassen.

Als erstes fiel mir auf das der Wagen extrem an Agilität gewonnen hatte, jeder input wird sofort umgesetzt! Ich denke die ausgeschalgenen Spurstangen haben hier viel an Spurteue eingebüsst welche nun wieder vorhanden ist.
Zudem hat der Umbau der Querlenker einen dramatischen Effekt auf den Frontgrip.
Untersteueren ist schlichtweg eliminiert, was mir sehr schnell zum Verhängnis wurde und ich soviel eingelenkt hatte dass mein Heck mich überholte und ich einmal mehr einen Ausflug ins Grüne tätigte 😕 …diesmal jedoch ohne jegliche
Beschädigung!

Die Reifenspuren unten recht sind von mir 😀

Nach etwas Dämpfer justieren konnte es dann mal losgehen und einige zügige Runden gefahren werden

Das holpern ist massiv besser geworden und macht das fahren etwas angenehmer. Ganz verschwunden ist das holpern noch nicht, dafür ist der Wagen aber nun viel angenehmer zu fahren, möglicherweise fehlt es
hier noch ein wenig an der feinabstimmung zwischen Zug und Druckstufe der Dämpfer.

Leider konnte ich mich aber nicht lange darüber freuen da meine Bremsen sich dem absoluten Minimum näherten. Eine kurze zügige Runde lag aber noch drin 🙂

Game over :mrgreen: …dennoch sehe ich dies als ein erfolgreicher Tag !

 

Zum Schluss noch ein paar Bilder

Der Wagen federt nun merklich weniger aus als bisher

Hier sind die von mir stammenden Reifenspuren noch besser zu sehen 😀

Nächste Woche nun nochmals alles kontrollieren und einige Kleinigkeiten erledigen dann kann der nächste Slalom kommen…

Schönen Wochenstart wünsche ich euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.